Anders- Tun

Es ist wichtig, die unbewusste Fremdsteuerung zu erkennen, den Panzer zu sprengen und sich vom Göttlichen berühren zu lassen.
Natürlich kannst Du dort verweilen – es ist wirklich berauschend schön.
Ich meine aber, dass das Samenkorn, das als „Seele“ ein einzigartiges „Ich“ enthält, blühen soll.
Und das „Ich“ blüht in der polaren Welt, im Tonal, in der Umsetzung von Liebe zur Tat.
Wässere dieses Samenkorn mit der göttlichen Energie, zu der Du nun Zugang hast, und entwickle deine Kräfte durch Taten, die frei sind von Haß, Gier und Verblendung.
So kann das Samenkorn aufgehen, das in Dir liegt, und viele andere befruchten.

Und weil es nicht leicht ist, sich aus dem erleuchteten Bliss wieder in die alltägliche Welt zu begeben, sich der Polarität zu stellen und gegen den Strom zu schwimmen, gibt es neben den Auszeiten die Jahresgruppe.
So wird auch das „Danach“ zum Freudentanz.

Informiere Dich rechtzeitig zu den Jahresgruppen, in denen Wahres, Neues, Anderes realisiert wird: http://evelinrosenfeld.de/index.php/de/10-redaktionelle-artikel/130-jahresausbildung