DER SPRUNG

Sicherheit ist wohl eine der hartnäckigsten Illusionen
in der die Menschheit dahinsiecht:
Sei es Besitz
seien es Partnerschaften
sei es ein Image oder
die eingebildete Lebensart:
Wer sichern will, was ist,
bindet seine Lebensenergie
an etwas, das anders sein wird.
Denn Leben wandelt sich
und ist unvorhersehbar.

Statistiker, Versicherungsmakler, Verfassungsschützer
ebenso wie der kleine Mann, die kleine Frau
die täglich in die triste Routine zurückkehren
sitzen dem Wahn auf,
das vermeiden zu können,
was sie am meisten fürchten.
Ein gutes Geschäft – auf den ersten Blick.
Verlust für alle – auf den zweiten.

Denn es liegt nicht in des Menschen Macht,
Geschehnisse vorherzubestimmen.
Das ist Demut.

Was jedoch in unserer Kraft liegt,
solange wir sie nicht mit Festhalten binden,
ist das „ja“ zum Leben,
die Bereitschaft, sich auf die Wandlungen
und Variationen einzulassen,
etwas Schönes daraus zu machen,
es mit Freude und Leben zu füllen.

Hierher stammt die Kraft,
auch dem Unvorhersehbaren zu begegnen
hierher stammt die Beweglichkeit, neue Wege zu finden
hierher stammt die Freiheit, ein lebendiges Dasein
immer wieder neu zu gestalten.