Dein Wirken

Was siehst Du,
wenn Du deinen Lebensfaden
zurückblickst ?
Was hast Du bewirkt,
mit so viel Leben, so viel Begebenheiten, so vielen Begegnungen ?
Nein, nein,
ich meine nicht deinen Besitz, deine Erfolge, deine Kinder…
ich meine das,
was Du in den Menschen und Situationen
hinterlassen hast,
das, was Du in die kollektive Seele gepflanzt hast.

Es erfordert eine Menge Mut,
wirklich hinzusehen,
zu erkennen,
wie ein Mensch, den Du berührt hast,
war, als Du ihn getroffen hast
und was verändert war, als sich eure Wege wieder getrennt haben.

Ja, ja,
das ist dein Werk.
Dein Wirken.
Zieh Dir das ruhig an,
denn deine Seele nimmt nur wahr,
was in ihrem eigenen Kreis liegt.
Was hast Du bewirkt ?

Diese Frage ist eine der zentralen Fragen
auf dem Weg in die Selbstbestimmtheit.
Hier geht es nicht um TUN oder HABEN
sondern um SEIN.
Unsere Seele wirkt ununterbrochen
im Zusammenspiel mit der Welt,
derer sie gewahr wird.
Ob dieses Wirken Dir gefällt
und ob es aus reinem Herze seine Schönheit entfalten kann
oder ob sich dein Wirken als einziges Desaster,
als Irrtum oder Fehlschlag darstellt,
das ist ein Maß für deine Fähigkeit,
mit deinen Ängsten umzugehen.

Sieh hin,
halte Dich nicht fest an gewollten Zielen und Ergebnissen
an Anerkennungen oder Mißbilligungen,
die Du erhalten hast.

Sieh einfach nur hin,
was Du bewirkst
im Raum deiner Seele,
für die Menschen, die mit Dir sind.